Members Login:

Link zur ISTT

GSTT auf der 36. INTERNATIONAL NO DIG SOUTH AFRICA 2018 in Kapstadt

Die 36. INTERNATIONAL NO DIG SOUTH AFRICA 2018 fand diesmal vom 8. – 9. Oktober 2018 im CTICC – Cape Town International Convention Center in Kapstadt statt. Die Ausstellung wurde von über 500 Personen aus 28 Ländern und Regionen der Welt während dieser 2 Tage besucht. 59 Firmen präsentierten ihre Produkte und Dienstleistungen. Es gab nur den einen offiziellen Ländergemeinschaftsstand aus Deutschland. 

Die GSTT hat die Förderungszusage vom Bund für einen „German Pavilion“ mit Unterstützung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) in Kooperation mit dem Ausstellungs- und Messe-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft (AUMA) bekommen. Dies war der 40. Geförderte Deutsche Gemeinschaftsstand, der von der GSTT initiiert wurde.

Der „German Pavilion“ beherbergte die folgenden 13 Firmen:

  1. BKP Berolina Polyester GmbH & Co. KG
  2. Bohrtec GmbH
  3. Down2earth bvba
  4. Gollwitzer GmbH
  5. HERMES Technologie GmbH & Co KG
  6. IBAK Helmut Hunger GmbH & Co. KG
  7. IBG Hydro-Tech GmbH
  8. IMPREG GmbH
  9. mts Perforator GmbH microtunnelling systems
  10. Rädlinger Primus Line GmbH
  11. Schauenburg Maschinen- und Anlagen-Bau GmbH
  12. SWP-Systems GmbH
  13. Uhrig Kanaltechnik GmbH

Deutschland wurde, wie eigentlich bei allen Messen in unserer Branche, sehr gut repräsentiert. Deutschland bietet Hochtechnologie in Hardware und Dienstleistungen an, ausgezeichnet durch Qualität und Zuverlässigkeit in Lieferung und Service. Dieses Angebot passt dann auch zu dem hochwertigen Rahmen des „German Pavilions“.

Zusätzlich gab es noch ca. 7 deutsche Aussteller, die sich nicht am Deutschen Gemeinschaftsstand beteiligten.

Der Markt im grabenlosen Bereich muß in Südafrika noch missioniert werden. Dazu eignen sich solche Messen in Verbindung mit Kongressen besonders gut. Als Firma muß man allerdings dann weiterhin präsent sein, um auch die Chancen weiter zu entwickeln.

Um vorsichtig, bei geringen Kosten, zunächst erst einmal an solch einer Messe teilzunehmen, eignet sich besonders das kostengünstige IZ (Informationszentrum schlüsselfertig mit 2 m ² Grundfläche, Hochtisch, Stühle, Prospektständer, Firmenbeschriftung und Beleuchtung für ca. 900,00 EUR incl. der Infrastruktur des „German Pavilions“). Dies Angebot wurde von 5 Firmen wahrgenommen. Alle Aussteller waren GSTT-Firmenmitglieder.

Bei dem Antrag zur Förderung eines Deutschen Gemeinschaftstandes wird von der GSTT auch immer Wert auf den Botschafterempfang gelegt. Dieser findet manchmal in der Residenz, des Botschafters/Konsuls oder in einem Hotel oder auch am Messestand, statt, wie hier in Kapstadt. Hier besuchte uns der Deutsche Generalkonsul Matthias Hansen mit Roland Seidler (Consul Deputy Head of Mission) und Magdalena Sturies (Anwärterin). Herr Hansen interessierte sich auch sehr für die Produkte und Dienstleistungen unserer ausstellenden Firmen. Auch während des Empfangs gab es einen intensiven Gedankenaustausch

Auch von der Deutschen Industrie- und Handelskammer für das südliche Afrika, betreute Frau Anja Tambusso-Ferraz die ausstellenden Firmen.

Aber auch der Kongress ist ein wichtiger Bestandteil dieser Veranstaltung. Hier hatten auch GSTT-Mitgliedsfirmen die Gelegenheit, vorzutragen. Dr. Klaus Beyer moderierte eine Session im Kongress.

Als ISTT-Mitglied beteiligen wir uns auch am jährlichen Board Meeting der ISTT. Üblicherweise findet dieses Meeting des Board of directors der ISTT am Sonntag vor der Messe/dem Kongress statt. Somit trafen sich 20 nationalen Societies der ISTT am 7. Oktober 2018 im Southern Sun the Cullinan Hotel in Kapstadt.

Neben den formalen Tagesordnungspunkten, wurde auch der Posten des Chairmans der ISTT vom US-Amerikaner Enrico Boi an den Finnen Jari Kaukonen übertragen. Anschließend wurden zwei Vice-Chairmans gewählt: 1. Keh-Jian (Albert) Shou (Chairman CTSTT (Chinese Taipei Society for Trenchless Technology)) und 2. Matthew Izzard (Chairman UKSTT (United Kingdom Society for Trenchless Technology)).

Weiterhin wurde beschlossen, daß 2020 die INTERNATIONALE NO DIG in Verbindung mit der Trenchless Asia 2020 in Kuala Lumpur, Malaysia, im November 2020 stattfindet. Zu diesem Zeitpunkt wird es wahrscheinlich auch eine nationale malaysische Gesellschaft für das grabenlose Bauen geben. Malaysia hat im Bereich des grabenlosen Bauens eine Vorreiterrolle und Vorbildfunktion in Süd Ost Asien.

Für die nächsten Internationalen No Digs haben die folgenden nationalen Societies „ihren Hut in den Ring“ geworfen.:

Cartagena, Kolumbien für 2021, Helsinki, Finnland 2021 oder 2022, Tokio, Japan 2021, 2022 oder 2023.

Entscheidungen hierüber werden auf der nächste INTERNATIONAL NO DIG 2019 vom 30. September – 2. Oktober 2019 in Florenz, Italien getroffen.

Da wir für Europa keine Förderung für einen deutschen Gemeinschaftsstand erhalten, wird die GSTT trotzdem einen nicht geförderten, einfachen Gemeinschaftssystemstand mit der Marke „made in Germany“ initiieren.